Skip to content

Monatliches Archiv: November 2011


#69

Was mich diesen Monat glücklich gemacht hat:

Kaffee trinken mit einer lieben Freundin.
Die fertige Diplomarbeit abgeben.
Pause vom Diplomstress (bis Dezember).
Mit den Kindern Laternen basteln.
Mit der besten Freundin telefonieren.
Versöhnung nach einem schlimmen Streit.
Zimtschnecken backen und essen.
Nähen (wenn auch ohne Erfolgserlebnis).
Weltbestes Tiramisu in rauen Mengen.
Den Babyneffen bestaunen.
Mütze und Stirnband häkeln.
Die Jobzusage des Ehemanns.
Auf dem Weihnachtsmarkt Waffeln essen.
Geschenke einkaufen – mit Mann, ohne Kinder.
Den Adventskalender (s.o.) vorbereiten.

#68

Süß und klebrig. Hallo Adventszeit. Die Kinder sind bei Oma und Opa und bringen am Sonntag frisches Grün aus heimatlichen Wäldern mit. Die Eltern kümmern sich um den Rest. (Morgen bitte gesund sein.)

#67

Geplant war ein Nachmittag in der Stadt. Mit der Lieblingstante. Stattdessen hab ich den Mittwoch auf dem Sofa verbracht. Mit der Häkelnadel. So sind immerhin eine Mütze für den kleinen Piraten und ein Stirnband für das große Tochterkind entstanden. Aber jetzt will ich wieder gesund sein. Sofort.

#66

Wie doof ist das denn. Schon wieder krank. Da hilft nur – Basteln. Zum Beispiel diese kleine Tafel. Tafelfolie auf einen Keilrahmen kleben, Rahmen malen, fertig. Mit Liebesbotschaft für den Liebsten.

#65

Der weltbeste Ehemann macht natürlich auch das weltbeste Tiramisu. Für den Familienbesuch in rauen Mengen. Als Samstags- und Sonntagssüß (diese Woche gesammelt von mat & mi). Und wir haben endlich endlich unseren kleinsten Neffen kennengelernt.